Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass die neuen Kalender für das kommende Jahr 2016 ab sofort in der ersten Auflage verfügbar sind. Der Kalender kann ganz einfach übr unseren Onlineshop bei DawandaOnlineshop bei Dawanda bestellt werden. Bezahlt kann nach der Registrierung bei Dawanda per Vorkasse über das Shopportal. Der Kalender 20,00 € zzgl. 5,00 € Versandkosten (max. 3 nach Deutschland, Ausland und größere Stückzahlen entsprechend teurer). Also - ran an die Tastatur und nix wie bestellt, bevor die erste Auflage wieder vergriffen ist. 

 

Bis unsere Saison in Schotten begann, hatten wir mit einigen Problemen zu kämpfen, wo alles dabei war von Steine im Ansaugtrakt bis zu Flammen im Motorraum, bis wir dann endlich „einsatzbereit“ waren.

Aber die kostspielige und Megaarbeit über den Winter mit Gewichtsreduzierung am Fahrzeug von über 100kg, wo Zottel und Holgi wirklich alles gegeben haben! So wie eine komplette Neuentwicklung und Neuaufbau des Motors mit der „Federführung“ von Norbert und in Zusammenarbeit mit unserem Motorenbauer des Vertrauens und langjährigem Partner RISSE Motorsport aus Soest, wo ein Serienmotor zu einem Rennmotor wurde mit über 100 PS mehr wie das Jahr zuvor wo dann mit Drehzahlerhöhung von 1000 U/min in 4 Schritten von Rennen zu Rennen über 200PS mehr wurden !

View the embedded image gallery online at:
http://hovemann-car-design.de/news/#sigProIddfa3ec878e

In Schotten lief anfangs alles sehr „nervös“ und mit kleinen Problemchen mit der Thermik, den Bremsen und der Öldichtigkeit wo es dann wieder mal „hell“ wurde freitags abends in unserem Servicezelt bis zum Einsatz des Feuerlöschers!

Dafür lief im Rennen alles für uns, Der Motor ging echt brutal und Ich traute mich von Lauf zu Lauf immer mehr bis wir am Ende zwar auch mit glück den Gesamtsieg holten … J meinen Ersten!

Weiterlesen: Trotz jähem Ende war das Jahr 2015 erfolgreich!

Man muss sagen wir haben unsrer ersten sieben (Test)Rennen erfolgreich beendet und dadurch dass wir keinerlei Technischen Probleme, außer einer defekten elektrischen Wasserpumpe in Mickhausen, hatten konnten wir uns voll und ganz auf die Entwicklung konzentrieren!

Nach Eichenbühl wo der „Dicke“ immer mehr anfing zu übersteuern ,was dort einen kleinen Abflug in der Zielkurve im 1.Wetungslauf zu folge hatte und in St. Agatha einen Dreher im Zweiten Trainingslauf, haben wir auch dieses Problem gefunden und beseitigt. Wodurch wir in den letzten beiden Rennen Mickhausen und Eschdorf  das Fahrwerk „Feinabstimmen“  und auch das Vertrauen von Holger zum Auto wieder herstellen und ausbauen konnten , was man recht eindrucksvoll sehen konnte !

Das einzigse was immer mehr nach ließ war der Motor der in Eschdorf nicht mal mehr 400PS hatte, was aber überhaupt nicht schlimm ist da wir noch nichts in den Motor investiert haben , ja ihr hört richtig wir sind die ganze Zeit mit einem Serienmotor gefahren der schon 180000km drauf hat ! Das müsste jetzt doch auch dem größten Skeptiker sagen , ok dann sieht das ganze schon anders aus , den ein zweiter Motor ist schon bei der Firma RISSE Motorsport in Soest  wo es vom Serienmotor in Richtung Rennmotor geht ….und ein kleines Versprechen unsrer seits , der Sound wird jetzt auch besser ;) !

Weiterlesen: Erste Testphase erfolgreich beendet …...



10599439_681461771930530_2544835983082616569_nFür die einen schlechte und wechselhafte Bedingungen , für uns bestes Testwetter !
Wir sind am Freitagmittag recht früh in Hausen gewesen da wir noch Radlast und die Spur komplett einstellen mussten was bis in die Nacht dauerte ….
Die Traingsläufe hatten alles … Nass … Feucht … und Trocken wobei wir viel mit der Traktionskontrolle probieren und das ABS testen konnten und ich mich im Nassen bewegen konnte wo ich fürs erste Mal ganz gut mit zu Recht kam!
Am Sonntag waren dann alle Wertungsläufe (für mich Trainingsläufe) trocken und der „Dicke“ dank meiner Fahrwerksenderungen an der Hinterachse zusammen mit KW und unserer Einstellarbeiten vom Freitag nun sehr neutral und hatte seine Grenzen weit über der meinen , an die ich mich nun ran Tasten muss. Dadurch konnte ich von Lauf zu Lauf immer etwas mehr Vertrauen aufbauen, wo man an der stetigen Zeitverbesserung sah! Die schritte sind noch recht klein, nur gehe ich mit Vernunft an die Sache, denn ohne Vertrauen kann man nicht schnell fahren …. Doch schnell Kaputt!!!
Zeiten und Platzierung sind noch Schall und Rauch denn ich …wir Testen und trainieren momentan nur …. Jeder Meter bringt Vertrauen und dann auch Weiterentwicklung am Fahrwerk und dem Auto …Und im Winter Gewicht raus und noch mal richtig Leistung rein und dann noch daran gewöhnen …und dann wird das „Ganze“ schon anders aussehen
 
Fazit ….es geht Voran und muss Wachsen …. Viel Spaß und ein Geiles Team !!
 
Euer TESTFAHRER ….. Holger

Erst einmal muss ich mich entschuldigen, daß hier schon lange nichts passiert ist. Es war ein sehr turbulenter Sommer mit vielen Höhen und Tiefen und wenig Zeit!

Nun zum Wichtigsten …. Unserem „Monster“ !!

Durch viele Kleinigkeiten, die zu großen Dingen wurden und wie Ihr wisst, diese genauso Aufhalten, lief uns die Zeit  nur noch so davon. Leider  blieb viel alleine an unserem  „Zottel“ … Marcus (Sass) hängen, mit dem Bau der ganzen Kunststoff-Formen und dann das Herstellen der ganzen Teile ! Aber „Zottel“ gab alles und hat fast alle Teile fertig, die jetzt angepasst werden und erst dann der Rest der Aerodynamik gebaut werden kann!!

Während der ganzen Zeit arbeiteten und arbeiten immer noch  Holger (Bockmayer) und Norbert (Vornhold) an der Technik, Elektrik  und am Rest der Schweißarbeiten … Fazit, das Lackieren naht nun wirklich!!!  Harald wartet schon sehnsüchtig …. !

View the embedded image gallery online at:
http://hovemann-car-design.de/news/#sigProIdf065792948

Ziel ist auf jedenfall vor Eschdorf noch ausgiebig zu testen, irgendwo im warmen/trockenen  und auch im Regen …. ;) ich will ja nix dem Zufall überlassen und kleine „Kinderkrankheiten“ im Vorfeld schon ausmerzen!!

Bevor getestet wird, kommt der „Kadett“ noch zur Firma KW nach Fichtenberg auf den Fahrwerksprüfstand damit wir nicht ganz im „Trüben tauchen“!!

An dieser Stelle will ich mich auch ganz herzlich bei der Fa. KW  und Jürgen so wie Klaus Wohlfarth bedanken möchte für die Unterstützung und die mir das alles mit möglich machen!! So wie bei der Fa. Risse Motorsport aus Soest, Fa.Veritruck, Fa. König, ATP-Autoteile mit cartech-one, Loster’s Car Shop, MOTUL, AS2000 und Nölling-Lackierzentrum,  die mich alle schon während der Aufbauphase mit und weiter unterstützt haben!

Und riesengroßen Dank an mein TEAM, ohne dass alles nicht möglich gewesen

wäre …. „Ihr seid die BESTEN“ !!!!!

Euer Holger


Unser „Kadett“ ist wieder von der Fa. Cardiff aus Köln zurück und hat nun seine „FIA-ZELLE“ …. mit gaaanz viel Rohr …. ! Ist sehr schön geworden, Megasicher und immer noch leicht.

Das Getriebe ist auch wieder aus Schweden da und das 3-Fach verstellbare Competition -Fahrwerk  ist von KW auch wieder zurück.

View the embedded image gallery online at:
http://hovemann-car-design.de/news/#sigProId42c8fe3709

Jetzt geht es an die Feinheiten wo Kay die Ansaugbrücken bearbeitet, Holger alle nötigen Kleinigkeiten anfertigt und aus der Karosse einen „Silberpfeil“ gemacht hat , Norbert an Technik und Elektronik zu Gange ist und unser Marcus (Zottel) die Karosse fertig geschweißt hat und nun an den „Plastikbau“ geht …….. Harald (Nölling) wartet schon mit der Lackierpistole.

monster_03_2013Das „Monster“ ist jetzt in Köln und bekommt von der Fa. CarDiff eine „FIA-Zelle“ verpasst - nach größtem Sicherheitsstandard, wo es mir auf 10 kg nicht ankommt – Safety first! Ich war vorher  noch mal in Hamburg und wir haben aus Platzgründen von „hängender“ auf „stehende“ Pedalbox umgebaut und auf mich angepasst.

Die Schweißarbeiten „unseres Zottels“ sind fast abgeschlossen, die Auspuffanlage ist fertig montiert und geschweißt. Norbert hat den Ansaugtrackt selbst entworfen, angefertigt und muss nur noch komplett verschweißt werden. Das Getriebe ist ans Fahrzeug angepasst worden und ist samt Glocke auf dem Weg nach Schweden zur Fa. Traktive, wo dann alles geändert und an die Getriebeglocke anpasst wird. Heckflügel der „Legende“ ist auch angepasst und wird jetzt nut noch auf 2 Meter gebracht.

Das 3-Fach verstellbare Competition – Fahrwerk von KW - Automotive ist auch am Auto angepasst und ist wieder im Hause KW zum ändern und anpassen. Wenn der Kadett wieder da ist und die guten 18 Zöller von BBS-Motorsport  da sind, fangen wir an das „Plastik“ zu bauen. Da die BBS Räder noch mal gut 10 cm weiter draußen sind als alles andere, müssen wir hier auch noch anpassen und dann kommt alles raus und er kommt zu meinem guten Freund Harald Nölling nach Erntebrück zum Lackieren …

Euer Holger !!


cqp_extrem1

Wie viele ja schon mitbekommen haben, bauen wir ein neues Kadett C Coupe auf  und das nicht mehr für die 2,0l Klasse sondern für die „große“ E1 .

Das „Monster“ wird in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg gebaut, in Regie von unserm Norbert (Vornholt) und mit aufopferungsvollem Einsatz von unserem ganzen Team, Marcus Saß, Kay Hoferichter, Holger Bockmeier und Markus Stirnberg in den Hallen der Fa. Veritruck!  Das ist der Moment, wo ich einfach nur noch sagen kann …DANKE ….. Ihr seit die  Besten ….. !!! Ich war am Wochenende auch dort, um endlich mal tatkräftig mit zu helfen, wo wir auch Sitz, Lenksäule und die Pedalbox einbauten und auf mich anpassten. Abends hatte ich einen leichten Schweißbrand im Gesicht! So stellten wir wieder fest, das bei „Wirklicher Freundschaft“, die Entfernung keine Rolle spielt  ….. schön war’s !

Hier noch ein paar Eckdaten: Der Motor ist ein 5,7L V8 32V der komplett aus Aluminium gefertigt ist - natürlich mit mächtig Leistung und Drehmoment satt. Auch die Drehzahl ist ausreichend vorhanden, da es ein Vierventiler ist ! Ein sequentielles Getriebe von Tractive und ein 3-Fach verstellbares KW-Competition Fahrwerk sind ebenfalls mit dabei.

Mächtige 18 Zoll BBS neben der Karosse und unter den Verbreiterungen ;)  gibt es natürlich auch. Das „Monster“ wird knapp 2m breit ….. einfach EXTREM so wie alles daran wird ….lasst Euch überraschen ….

Euer Holger


Dieses Jahr gibt es wieder einen Hovemann Car Design Kalender 2013 - Axel Weichert von 100octane.de hat uns hier wieder einen schönen Rückblick auf die vergangene Saison gezaubert und aufs Papier gedruckt. Der Kalender ist ab etwa Mitte November zu einem Preis von 25,00 € inkl. Versand nach Deutschland, in Stückzahlen verfügbar.

0

Weiterlesen: Hovemann Car Design Kalender 2013

Seite 1 von 4

Nächste Termine

Keine Termine

Wettervorhersage

Cloudy

8°C

Buchen-Bödigheim

Cloudy

Humidity: 64%

Wind: km/h

  • 24 Mar 2016

    Cloudy 11°C 5°C

  • 25 Mar 2016

    Rain 8°C 4°C

Besucherzähler

Heute988
Gestern1305
Woche3734
Monat23904
Gesamt1047254

Zum Seitenanfang