Ein Lernjahr für den Roten ….. !!

Die Saison 2012 hatte für uns alles zu bieten was eigentlich nur schief laufen kann aber wir haben den „Roten“ auf einen uns technisch maximalen Stand bringen können was Fahrwerk und Aerodynamik betrifft , also „unser“ Saisonziel erreicht !! Die Saison begann wie ein Paukenschlag, 1ter Trainingslauf in Eschdorf gleich mal mit  „Teamkollegen“ Roman Sonderbauer ganz vorne. Hoch motiviert ging dann Holger am Sonntag auf „Sieges-Jagd“  was aber schon in der 2ten Kurve schon ohne Bremswirkung übel in der Leitblanke endete , Diagnose Hohlschraube vom Bremsschlauch am rechten Bremssattel lose !!!

Henning Göbel und unser TOP-TEAM aus Hamburg so wie Freund Harald Nölling  reparierten den Roten bis Wolsfeld wieder!!! Fahrer in Wolsfeld ganz klar Holger wo sein größter Gegner erstmal er selbst war und dann auch noch viele kleine Technischen Probleme wo trotzdessen ein super 4ter Platz von 29 Startern raus kam !! Um den roten zu verbessern haben die „Jungs“ aus Hamburg die komplette Front abgeändert und den „kleineren“ und effektieferen Fronspoiler  so wie Den Heckfügel von Holgers „Legende“ montiert !! Am Iberg-Rennen  ging dann mal Henning mit seinem Roten an den start und das mit viel Spaß wo leider im 3ten Wertungslauf im Vorstartbereich die Flachschieber hängen blieb und Hennig aus Sicherheitsgründen auf den Start verzichtet!! Dann kam Das Homburger Bergrennen „die Schlammschlacht“ wo Holger hoch motiviert mit dem roten im Nassen zu einer Einheit wurde und einen Überzeugenden Klassensieg erreichte!!

Das nächste Rennen war das Glasbach Bergrennen wo Holger an den Start „Musste“  weil Henning nicht konnte. Mit dem Unterschied zum Jahr davor dass Holger sich gut vorbereitete und extra sein Motorrad mit brachte und etliche Trainingskilometer abspulte!! Resultat „Sau Schnell“ !! Nur wurde ein Topresultat im 2ten Trainingslauf durch einen kapitalen Motorschaden zu Nichte gemacht!! Die Fa. Risse reagierte sehr schnell und baute  einen neuen Motor auf und wir konnten In Hauenstein wieder an den Start gehen wo Holger das ganze Wochenende über  extremen Leistungsdefizit klagte und alle 4 Wertungsläufe in einem Zeitfenster von 3/10 absolvierte und das auf der letzten Rille !!! Diese Konstanz brachte immer noch einen hoch zufriedenen  5ten Platz!!!

Dann kam Holgers Heimrennen in Eichenbühl wo wir noch mal einiges am Fahrwerk änderten!  Wir hatten sehr viel mit der Technik zu kämpfen hatten und trotz spektakulärem Fahrstiels mit immer noch vorhandenem Leistungsdefizit  langte es nur für einen 7ten Platz nach dem der 3te Wertungslauf nach einem schweren Unfall von Jürgen Seitz abgesagt wurde, dem es Gott sei dank wieder den Umständen entsprechend gut geht !!!! Das Saisonfinale in Mickhausen wurde Holger von Henning wieder als Fahrer deklariert J .

Im Training im Trockenen konnte Holger trotz fehlenden Topspeeds der an der Messung über 10km/h weniger war die 3 schnellsten Zeiten fahren von 27 Startern!! Am Sonntag regnete es dann was ja von Vorteil für uns war weil der Rote und Holger  im Nassen ne gute Einheit waren …. was man dann auch eindrücklich sah den Holger wurde ganz knapp hinter Jörg Weidinger 2ter und mit über 4sec. Vorsprung vor Hansi Eller der 3ter wurde!!!

Fazit , ein Lehrjahr für alle !!


Datenschutz Hinweis

Nächste Termine

Keine Termine

Wettervorhersage

Cloudy

8°C

Buchen-Bödigheim

Cloudy

Humidity: 64%

Wind: km/h

  • 24 Mar 2016

    Cloudy 11°C 5°C

  • 25 Mar 2016

    Rain 8°C 4°C

Besucherzähler

Heute988
Gestern1305
Woche3734
Monat23904
Gesamt1047254

Zum Seitenanfang